Ein paar Zahlen ... (grob gerundet)

Nutzflächen
Wohn-/ Arbeitsfläche innerhalb der Passivhaushülle: 176 m2
Lagerfläche und Technikraum Keller außerhalb der Passivhaushülle 61 m2
durch das Haus umschlossene Stellfläche für Kfz, Gartengeräte usw. 73 m2
Fenster
Gesamtfensterfläche 72 m2
davon 3-fach verglast, U-Wert 0,6 W/m2 K 69 m2
davon nach Süden 63 m2
Außenwand
OSB, Dämmständer, 360 mm Zellulose, DHF, Lärchenholzfassade / Formboard
Sämtliche Materialien PEFC-zertifiziert
U-Wert:
0,11 W/m2 K
Kellerdecke
Betonplatte über KG, 22 cm Resol-Hartschaum U-Wert:
0,11 W/m2 K
Dach
TJI-Träger mit Gefällekeilen, Folie und Dachschalung U-Wert:
0,09 W/m2 K
Gebäudeheizlast nach PHPP 13 W/m2
= 2,3 kW
Bruttomaße
projizierte Grundüberdeckung 280 m2
umbauter Raum (ohne Balkonüberhang und Dachkonstruktion) 1000 m3
Kosten
detaillierte Aufstellung der Baukosten auf Anfrage
umgesetzte elektrische Energie
09/2008-09/2009: für Heizung ca. 2100 kWh
09/2008-09/2009: für Licht/Leben/Arbeiten 7800 kWh
durch PV-Anlage eingespeiste Energie
05/2008-05/2009 16.443 kWh
entspricht pro m2 Modulfläche 145 kWh

.
das aktuelle Foto aus der Galerie
Passivhaus-Trick

große Fenster mit Süd-Ost-Ausrichtung sind der Trick, wie man im Winter die Heizkosten niedrig hält. ...
Klicken zum weiterlesen

der aktuelle Eintrag im Tagebuch
rote Lampe, Warnung, Niederdruck Pressostat

diese Warnung erhielten in den vergangenen drei Wochen ein paar Male. Die Anlage bleibt dann stehen und die rote Lampe im Flur blinkt sogar - bei Filterwechsel ...